Gedanken

"Du kannst dir beim Laufen nicht die Schuhe zubinden".

Das ist doch die perfekte Metapher dafür, dass wir Dinge anders haben wollen, aber dafür nicht stehenbleiben.

Wir glauben, es geht nebenbei, während wir in unseren Routinen stecken und unsere ToDo Listen abarbeiten.

Aber das funktioniert nicht.


Es gibt keinen Raum für Neues und unser Fokus liegt beim offenen Schuhband. Wir sehen nicht mehr die Möglichkeiten, die uns das Leben bietet. Keine Geschenke. Keine Visionen.

Wenn wir uns nicht bewusst für ein Stopp entscheiden, werden wir irgendwann über unsere Schuhbänder stolpern und zum (er)liegen kommen.

Das kann wehtun und ist oft viel schmerzvoller und zeitintensiver, als hätten wir selbst einen kurzen Stopp eingelegt.

Wenn du wirklich etwas in deinem Leben ändern willst, dann entscheide dich.

Entscheide dich stehenzubleiben.


Nicht langsamer werden. 

Stehen bleiben.

Jetzt.

Die Welt dreht sich weiter, auch wenn du für einen Moment Pause machst.


Jetzt öffnet sich ein Raum. Jetzt ist bewusste Veränderung und Loslassen von dem, was dich schwer und eng macht, möglich.

Jetzt ist Zeit für Magie!

Juni 2019